Unsere Trainingszeiten:

Sommersaison
Mi + Fr 17:00 Uhr auf Naturrasen in der Jungfernheide

Wintersaison
Di + Fr 17:00-18:30 Uhr Helmut James v. Moltke GS, Heckerdamm

 

 

Trainer
Koch, Patrick
Fon: 01 51 – 27 66 16 62
Mail: patrick.koch@westend1901.de

Co-Trainer
Öztürk, Engin
Fon: 01 63 – 80 44 400
Mail: engin.oeztuerk@westend1901.de

Spielberichte
(für den Inhalt ist die Mannschaft selbst verantwortlich)

01.04.2017 SC Westend 01 – FC Brandenburg 03 II 5:5
Endlich ist die Hallensaison vorbei und wir durften am heutigen Samstag zu Hause bei bestem Wetter endlich in die Rückrunde starten. Gut gelaunt und voller Vorfreude gingen wir in die erste Halbzeit. Nach vier Minuten fielen die ersten Tore, erst für uns und dann fast im Gegenzug glich der Gegner aus. Wir mussten uns erst einmal an die Umstellung gewöhnen, immerhin gibt es draußen einen Spieler mehr. Felix musste aus dem linken Mittelfeld in die Abwehr zurück. Die teilte er sich heute mit Arel. Wir spielten eine gute erste Halbzeit, haben den Ball versucht laufen zu lassen, zeigten aber auch an der einen oder anderen Stelle, dass wir immer noch alle auf einen Ball wollen. So stand es nach den ersten 20 Minuten 3:3. Nach Lob in der Pause ging es in die zweite Halbzeit. Die war leider nicht mehr so schön spielerisch anzuschauen, auch wenn wir mit 5:3 in Führung gingen. Zu Siegessicher spielten wir auf einmal alle vorne, so dass der Gegner uns mit einem Gegenangriff überrumpelte. Es stand nur noch 5:4. Kurz vor Ende unterlief uns ein weiterer Abwehrfehler, so dass es am Ende 5:5 stand.
Im großen und ganzen war es ein ordentliches Spiel, wir haben auf beiden Seiten tolle Tore gesehen. Ilyar hatte heute die Chance im Mittelfeld zu zeigen, was er im Training gelernt hat.
Danke an die Mannschaft: Benart, Arel, Felix, Ilyar, Berkan, Mucki und Eren. Ihr habt heute den Teamgeist gezeigt, den wir Trainer von euch sehen wollen, bitte weiter so.
Patrick
Rückblick zum Hallenturnier 27.11.2016:

Wir waren ganz früh morgens beim SC Siemensstadt eingeladen um unser  zweites Turnier für die Hallensaison zu spielen. Eine Woche zuvor haben  wir beim FC Wilmersdorf den letzten Platz belegt. Es war fast wie ein  Klassentreffen, den die alten Bekannten von einer Woche zuvor waren auch
wieder dabei. FC Wilmersdorf, SCC, Schwarz-Weiß Spandau und Siemensstadt  mit zwei Mannschaften und einem alten Gesicht. Jamiro spielte beim SC  Siemensstadt. Eines voraus zu nehmen, er schoß kein Tor. Unsere Abwehr  um Felix und Noa stand, trotzdem ging das Spiel leider 1:0 durch ein
schön rausgepieltes Tor verloren.

Insgesamt war die Spielleistung schon ein wenig besser als die Woche  zuvor, man merkte das die Jungs versuchten wieder mehr eine Gemeinschaft  zu werden, aber unsere Grundprobleme bleiben. Ballannahme, Pass und ein  Spielaufbau nach vorne mit dem entsprechenden Torabschluss. Da fehlt
noch eine Menge. Die Umstellung von draußen nach innen in die glatte  Halle fällt auch noch nicht so leicht.

Jungs, wir müssen weiter gemeinsam arbeiten, bei unserem eigenen Turnier  am 07.01.2017 wird es besser.

Gruß Patrick

Winterturnier 07.01.2017 – 2. F:

Nun war es endlich soweit, wir hatten unser eigenes Turnier. Pünktlich um 8 Uhr trafen wir uns um das leckere Catering vor zu bereiten. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an die Eltern.

Gegen 9 Uhr plätscherten so langsam die Mannschaften ein, ein kurzes warm machen und dann ging es gegen 9.30 auch schon los.

Diesmal waren dabei: SC Siemensstadt, SCC, SC Union 06, Nordberliner SC,SSC Teutonia 1899 und wir mit zwei eigenen Mannschaften.
Dank der super Schiedsrichterleistung von Ahmet und den insgesamt sehr fairen, aufregenden, spannenden und teilweise torreichen Spielen war es ein gelungenes Turnier mit viel Spaß für die Kinder. Genau das sollte im Vordergrund stehen.
Unser Team A fing sein erstes Spiel gegen den Nordberliner SC auch sehr gut an, durch ein tolles Tor von Felix gewannen wir dieses und leider nur dieses Spiel. Bei den weiteren Spielen von Team A gelang uns leider nicht mehr als so viel und mit jedem Gegentor sank die Motivation die Spiele doch noch zu gewinnen. Gegen SCC verlor das Team A 3:0, gegen SSC Teutonia knapp 1:0, gegen SC Union 06 2:0 und gegen SC Siemensstadt 2:0.
Dem Team B gelang leider nicht so viel, manchmal fragte ich mich auch, warum das Team B kein Kampfgeist aufbrachte. Sehr viel Bewegung war an dem Tag leider Fehlanzeige, was sich leider auch in den Ergebnissen wieder spiegelte. Das einzigste Spiel wo Tore gefallen sind, war das letzte Spiel gegen Team A, das endete fair 2:2.

Das Endergebnis lautet:

1. SC Siemensstadt

2. SCC

3. Nordberlinder SC

4. SC Union Berlin 06

5. SSC Teutonia 1899

6. SC Westend 01 – Team A

7. SC Westend 01 – Team B

Vielen Dank an meine Trainierkollegen für das tolle Turnier und dass ihr alle da gewesen seit.

Sportliche Grüße
Patrick

Nikolausturnier 2. F – 07.12.2016:

Wenn auch mit einem Tag Verspätung, spielten wir heute untereinander ein kleines Nikolausturnier. Leider fehlte ein Teil der Mannschaft krankheitsbedingt, so dass wir mit genau neun Kindern genug hatten um 3 gegen 3 zu spielen. Damit die Einteilung der Mannschaften gerecht war, durfte jeder Spieler am Anfang eine Los mit einer Mannschaftsnummer ziehen. Nachdem die Gruppen gefunden und die Laibchen über gezogen wurden, ging es los.

Wir spielten das Turnier mit Hin- und Rückrunde. Man sah den Kindern den Spaß an und dass sie versuchten das Trainierte ein wenig anzuwenden. Die Tore wurden zur Nebensache, auch wenn jede Mannschaft gewinnen wollte, stand aber der Spaß im Vordergrund. Nach insgesamt 40 gespielten Minuten waren die Kinder alle ganz schön fertig und der Sieger des Tuniers stand auch fest: „Alle neun Kinder“. Als Belohnung gab es für jedes Kind eine Medaille als Erinnerung an das Turnier und der Nikolaus hatte auch noch eine kleine Überraschung abgegeben. Glücklich und kaputt gingen alle nach Hause, aber zuvor wurde noch ein Mannschaftsfoto gemacht.

Besonderen Dank geht an die Sponsoren, die uns dieses Jahr wieder toll unterstützt haben.

Gruß Patrick
f2_nikolaus
03.12.2016: SC Westend 01 – BFC Preussen    1:5

Bei frostigen morgendlichen Temperaturen hatten wir unser letztes Pflichtspiel für dieses Jahr und für die Hinrunde. Krankheitsbedingt fehlten heute ein paar Spieler aus der 1. Reihe, was man auch im Spielablauf merkte. Wir waren wie immer eher in die Defensive gedrängt, so dass der Gegner sein Spiel aufbauen konnte. Die ersten Minuten konnten wir auch noch mit unserer Abwehrleistung gegen halten, aber dann führten doch wieder die gleichen Fehler erst  zum 0:1 und kurze Zeit später zum 0:2 für Preussen. So gingen wir auch in die Halbzeitpause. Eigene Torchancen hatten wir leider sehr wenig. Trotz motivierender Worte in der Halbzeit kamen wir weiter nicht in unser Spiel. Eine Umstellung im Tor (Felix aus der Abwehr rein ins Tor und Wonder in die Abwehr), brachte uns leider auch nicht weiter. Zum Schluss stand es leider 1:5 für den Gegner.

Insgesamt bleibt als Ergebnis, dass wir weiter als Mannschaft zusammenwachsen müssen und jeder an seiner eigenen Leistung arbeiten muss. Wenn wir das nicht als Mannschaft schaffen, werden wir es leider auch in Zukunft sehr schwer haben.

Ich wünsche allen einen schönen zweiten Advent.

Gruß Patrick

2-f_winter-12-f_winter
Rückblick zum Hallenturnier 27.11.2016:

Wir waren ganz früh morgens beim SC Siemensstadt eingeladen um unser zweites Turnier für die Hallensaison zu spielen. Eine Woche zuvor haben wir beim FC Wilmersdorf den letzten Platz belegt. Es war fast wie ein Klassentreffen, denn die alten Bekannten von einer Woche zuvor waren auch wieder dabei. FC Wilmersdorf, SCC, Schwarz-Weiß Spandau und Siemensstadt mit zwei Mannschaften und einem alten Gesicht. Jamiro spielte beim SC Siemensstadt. Eines voraus zu nehmen, er schoß kein Tor. Unsere Abwehr um Felix und Noa stand, trotzdem ging das Spiel leider 1:0 durch ein schön rausgepieltes Tor verloren.

Insgesamt war die Spielleistung schon ein wenig besser als die Woche zuvor, man merkte das die Jungs versuchten wieder mehr eine Gemeinschaft zu werden, aber unsere Grundprobleme bleiben. Ballannahme, Pass und ein Spielaufbau nach vorne mit dem entsprechenden Torabschluss. Da fehlt noch eine Menge. Die Umstellung von draußen nach innen in die glatte Halle fällt auch noch nicht so leicht.

Jungs, wir müssen weiter gemeinsam arbeiten, bei unserem eigenen Turnier am 07.01.2017 wird es besser.
Gruß Patrick

19.11.2016   SC Westend 01 –  Stern 1900    4:7

Heute hatten wir Stern 1900 als Gegner. Mit ein wenig Verspätung sind wir dann auf dem Rasenplatz 2 gestartet.
Es ging gleich zur Sache, 2. Minute 0:1. Das konnte uns im ersten Moment nicht schocken und im Gegenzug haben wir zum 1:1 ausgeglichen.
Anschließend folgte von beiden Mannschaften ein offener Schlagabtausch mit schönen Spielzügen, so dass ich schon gedacht habe, dass könnte unser Spiel werden.
Leider wurde ich eines besseren belehrt und meine Jungs haben individuelle Fehler gemacht und den Ball aus der eigenen Abwehr nicht heraus bekommen. Irgendwie fehlte zwischendurch die Kraft. So haben wir innerhalb von 2 Minuten drei Gegentore bekommen. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit konnten wir noch zum 2:4 verkürzen.
Hoch motiviert und gestärkt ging es in die zweite Halbzeit, wo es in den ersten Minuten auch wieder ein sehr ausgeglichenes Spiel war. Wir haben versucht zu kombinieren, sind aber nicht richtig vor das Tor gekommen. Das Spiel haben wir eigentlich zwischen der 28. und 35. Minute verloren, wo wir mit 2:7 in Rückstand geraten sind. Unser Schlussspurt in den letzten beiden Minuten war nur noch Kosmetik.
Fazit: Wir haben über die Zeit von beiden Mannschaften schöne Spielzüge und Zweikämpfe gesehen, man merkte unseren Jungs auch den kamfeswillen an, aber die Kraft hat für einen Ausgleich leider nicht gereicht. Macht weiter so, dann gewinnen wir das nächste Spiel.
Gruß
Patrick

08.10.2016   SC Westend 01 – FC Viktoria 1889   0:5

Das war wohl nichts, so mies und verregnet der Morgen war, war auch die Leistung der Jungs. Trotz Ansprache und Siegeswillen haben wir uns gleich in der zweiten Minute das erste Gegentor eingefangen. Der Gegner war in der ersten Halbzeit zu schlagen, auch wenn er mehr Druck aufs Tor brachte. Irgendwie schafften wir es nicht, die erkämpften Bälle auch mal mit einer Kombination nach vorne zu bringen, auch weil wir wieder viel zu eigensinnig waren und die Bälle über Pässe zum Mitspieler zu spielen. So musste es passieren und wir gingen mit 0:2 in die Pause. Aus meiner Sicht haben nur Noa und auch Felix als Torwart eine vernünftige Leistung gezeigt.

Auch nach der Halbzeit konnten wir unsere Leistung nicht viel verbessern. Es waren zwar Ansätze zu sehen, aber heute haben alle als Team nicht genug getan und mit Lust und Leidenschaft gekämpft. Verloren gegangene Bälle wurden nicht zurück erobert, die Bälle wurden viel zu spät abgespielt und so Stand es zum Ende verdient für den Gegner 0:5.

01.10.2016   1. FC Wacker 21 Lankwitz II – SC Westend 01   2:3
An einem trüben Vormittag mussten wir ganz in den Süden von Berlin. In der Aufwärmphase noch ein wenig unkonzentriert gingen wir motiviert in die erste Halbzeit und wurden prompt in der 5 Minute mit dem ersten Gegentor bestraft. Man merkte den Jungs wieder an, dass Sie die ersten Minuten immer brauchen um in Schwung zu kommen. Die Zuordnung passte zeitweise gar nicht, die Außenpositionen tummelten sich in der Mitte des Spielfeldes und machten das Spiel für unseren eigenen Aufbau eng. Zusätzlich kam hinzu, dass wir die Bälle nicht aus dem eigenen Strafraum bekamen und keine Absprache zwischen den Spielern bestand. Die Schlussfolgerung aus dieser Phase war das 2:0 für den Gegner in der 14. Minute. Diesmal gaben sich unsere Jungs nicht auf und wir brachten die erkämpften Bälle nach vorne. Eren versuchte es kurz vor Ende der ersten Halbzeit mit einem Schuss aufs Tor, der glücklich ab gefälscht durch den Gegner das Ergebnis auf 2:1 verkürzte.

In der Halbzeitpause kam der geplante Torwartwechsel, Wonder ging in die Abwehr und Felix ins Tor. Man merkte gleich, dass sich die Schnelligkeit von Wonder auf die anderen Kinder übertrug. Wir schafften es, die Bälle durch gutes Passspiel immer öfter  Richtung Tor des Gegners zu bringen. Das wurde erst mit dem Ausgleich zum 2:2 (Alen) und in der 36. Minute sogar mit dem Siegtor (Arel) belohnt. Wir hätten noch das ein oder andere Tor mehr schießen können, wenn wir das Passspiel und die Antrittsschnelligkeit noch besser beherrschen würden. Das wird die nächsten Wochen noch das Hauptziel im Training sein.

Alles in allem war es eine super Mannschaftsleistung von allen. Wir haben uns nicht aufgegeben und haben zum Schluss verdient gewonnen. Besonders muss ich mal die spielerische Entwicklung von Noa in der Abwehr erwähnen, der mit Felix hinten versucht, den Kasten sauber zu halten und sich nicht schont in einen Zweikampf zu gehen. Max war heute als Mittelstürmer sehr beweglich und hat immer wieder versucht, sich den Ball zu erobern. Leider wurde er heute nicht mit einem Tor belohnt.

Macht weiter so Jungs! TOP!

Patrick

24.09.2016   SC Westend 01 – Hertha 03 II    0:10
Auch die 2.F ist heute in die Hinrunde der neuen Saison gestartet. Die erste Halbzeit fing vielversprechend an und wir konnten auch gut gegenhalten. Unser neues Abwehrduo Felix und Noa konnten hinten den Gegner in Schach halten. Auch unser Mittelfeld mit Alen, Niklas  (außen) und Arel in der Mitte, haben schon früh angefangen den Gegner beim Aufbau seines Spiels zu stören. Der Kampfgeist war da. Leider konnten wir unsere Ballgewinne nicht so richtig in eigene Angriffe umsetzen, Max hat immer wieder versucht sich durchzusetzen. Der Gegner stand hinten gut und hielt uns jetzt im eigenen Strafraum immer mehr auf Trab, so dass Sie uns in der 13. und 14. Minute mit einem Doppelschlag kalt erwischten. Wonder im Tor hat heute super gehalten und viele weitere Torchancen verhindert, sonst hätte es zur Halbzeitpause schon viel höher gestanden. So gingen wir mit 0:2 in die Pause.

Eine kurze Verschnaufpause und Ansprache mit aufmunternden Worten halfen nicht wirklich, das Unheil ging seinen Weg. Eine kräftezehrende 1. Halbzeit forderte sein Tribut und es fing in der 23. Minute an mit weiteren Gegentoren, die sich dann fast im Minutentakt wiederholten. Man merkte meinen Jungs die Resignation an, auch dass die Luft bei den meisten immer knapper wurde. Die Abwehr schaffte es nicht mehr bissig genug in die Zweikämpfe zu gehen, das Mittelfeld fand weniger den Weg nach hinten und nach vorne schafften wir es nur selten. Wenn aber, zeigten wir, dass auch wir Potential haben. 

Ich sage euch Jungs, wir schießen noch unsere Tore. Ich weiß, dass wir das können. Wir mussten immer häufiger wegen kleinen Fouls und Luftmangel zu kurzfristigen Wechseln kommen, was die Stabilität der Mannschaft auch negativ beeinflusste.

Zum Ende stand es leider 0:10. 

Das Fazit lautet: Uns fehlt für 40 Minuten gegen eine starke Mannschaft leider noch die Luft und wir sind auch noch nicht spritzig genug. Das müssen wir weiter trainieren. Aber das positive lautet, dass ich ein wenig Leidenschaft der Kinder in dem Spiel gesehen habe. Aber auch da kann man noch mehr rausholen.

Also Jungs, lasst euch nicht von dem Ergebnis abschrecken, das nächste Spiel am nächsten Samstag gegen 1. FC Wacker 21 Lankwitz werden wir gewinnen.

Gruß Patrick

Mini-EM beim Nordberliner SC am 09.07.2016
Das letzte Turnier für diese Saison hat uns ganz in den Norden verschlagen. Der Nordberliner SC hat passender Weise zu einer kleinen EM eingeladen. Im Vorfeld wurden den Mannschaften die Nationalitäten zu gelost. Wir waren das Team „Tschechien“. Diese tolle Idee mussten wir unterstützen, so dass wir den Abend davor noch extra T-Shirts angefertigt haben, mit denen die Kinder dann in das Stadion eingelaufen sind.
Das Team war an diesem Tag hoch motiviert, was sie in der Gruppenrunde mit schönen Spielzügen und drei Siegen zeigten. Jeder durfte mal ein Tor schießen, Berkan, Eren, Wonder und Jamiro. Dies wurde mit dem ersten Platz in der Gruppe belohnt. Nach einer kurzen Pause, in der die Kinder das DFB Abzeichen erwerben konnte, traten wir im Viertelfinale gegen Ungarn an. Es war ein hartes umkämpftes Spiel, was nach der regulären Spielzeit mit 1:1 endete. Das hieß wir mussten in das neun Meter Schießen. Jede Mannschaft hatte 3 Schützen. Beide Torwarte waren super und haben je einen Schuss gehalten. Es erinnerte ein wenig an das 11 Meter Schießen der Deutschen. Ungarn musste antreten, der vierte Schütze hat leider verschossen und Wonder schoss zum Glück ins Tor, so dass wir mit 4:3 ins Halbfinale einzogen.Im Halbfinale zeigte sich dann leider, dass die Kraft meiner Mannschaft nach gut 3 Stunden so langsam schwand, so dass wir dieses Spiel mit 4:0 verloren haben. Auch im Spiel um Platz 3 war es dann leider nicht besser, auch dieses Spiel ging verloren.
Aber alles nicht so schlimm, ich bin stolz auf euch und auch ihr könnt es auf euch sein, der vierte Platz von 18 Mannschaften ist ein super Saisonabschluss.Ein besonderer Dank geht auch noch einmal an die tolle Turnierleitung vom Nordberliner SC, es war rundum ein gelungener Tag.Wünsche allen die jetzt Pause machen schöne Sommerferien.
Patrick
G1 G1_1
SC Alemannia – SC Westend 01   0:7
Nach einer Woche spielfrei waren die Jungs wieder genauso heiß auf das nächste Spiel, wie es das Wetter um 10 Uhr morgens schon war. Sie legten gleich los und erkämpften sich die Bälle, was in der dritten Minute durch Niklas mit seinem ersten Tor am heutigen Tag belohnt wurde.
Der Gegner hatte es heute schwer, den Ball bei seinen Abstößen aus seiner Hälfte raus zu bekommen. Dieses nutzte Alen kurze Zeit später, fing den Ball schön ab und machte sein Tor. Darauf folgten noch weitere Tore von Jamiro und Niklas. Wir verstehen es immer mehr die Übungen aus dem Training umzusetzen, auch wenn die Trainer noch öfters von der Seitenlinie die Anweisungen geben müssen. Macht weiter so Jungs, wir sind auf einem guten Weg. Es macht wirklich Spaß euch bei den Spielen zuzuschauen, das eine oder andere graue Haar inklusive. Zur Halbzeit stand es dann 5:0 für Westend.
Nach der Halbzeit merkte man beiden Mannschaften die Wärme an dem Morgen an und das Spiel war nicht mehr von so schönen Spielzügen geprägt. Wir konnten aber trotzdem durch Niklas und Jamiro noch zwei Tore schießen, zum Endstand zum 7:0.
Ich danke allen Jungs für euren Einsatz und pflegt bis zum nächsten Mal eure Wunden von dem Kunstrasen.
Gruß Patrick
21.05.2016   SC Westend 01 – Spandauer Kickers 6:0
Bei schönen Wetter hatten wir mal wieder ein Heimspiel. Die Aufstellung heute ein wenig geändert, spielte Wonder am Anfang in der Abwehr. Von Anfang an merkte man den Jungs an, dass Sie an das Turnier anknüpfen wollten. Sie haben angefangen, den Ball laufen zu lasen, so dass wir in der 3. Minute in Führung gingen und in der 13. Minute zum 2:0
Halbzeitstand ausbauten. Der Gegner heute nicht so stark, forderte der Trainer zur Halbzeit drei weitere Tore und mehr Biß von seinen Jungs.
Mit dem Einsatz von Max als zweiten Stürmer lief es noch besser. Sie versuchten die Bälle über außen zu bringen, was dann auch mit den nächsten Toren belohnt wurde. Kurz vor Ende half der Gegner noch ein wenig mit einem Eigentor nach, so dass es zum Schluss 6:0 für uns stand.
14.05.2016   Pfingstturnier bei Teutonia Spandau
Mann, war das ein langer Tag, morgens um 9 Uhr getroffen, 10 Uhr Beginn und ein Ende war nicht in Sicht, gegen 17 Uhr war es dann endlich geschafft.
Gespielt wurde in zwei Gruppen mit je 6 Mannschaften. Unser erstes Spiel haben wir noch völlig verschlafen und gleich verloren. Das wachrütteln der Mannschaft anschließend muss geholfen haben, die nächsten Spiele wurden besser, entweder gewonnen bzw. unentschieden. Zum Schluss sprang ein dritter Platz in der Vorrunde raus.
Das Viertelfinale gegen BAK 07 haben wir klar mit 4:2 gewonnen, unsere Mannschaft merkte das heute mehr drin ist und hat angefangen zu kämpfen.
Es ist schön, wenn der Trainer immer wieder überrascht wird.
Halbfinale gegen Dallgow (da hatten wir noch eine Rechnung aus der Vorrunde offen). Die Jungs kämpften, wir gingen aber leider mit 1:0 in Rückstand. Die Mühe wurde aber belohnt und in der letzten Minute schossen wir den Ausgleich. Elfmeterschießen! Nach den ersten drei Schützen konnte immer noch kein Sieger ermittelt werden, unser vierter
Schütze vergab leider, so dass wir den Einzug ins Finale leider nicht geschafft haben.
Am Ende des Tages sprang ein super vierter Platz raus. JUNGS ich bin stolz auf euch.
07.05.2016   Oranje Berlin – SC Westend 01 8:8
Es war ein ausgeglichenes Spiel, was wir eigentlich klar für uns hätten entscheiden müssen, da der Gegner die ersten Minuten mit einem Spieler weniger spielen musste. Wir konnten diese Zeit nicht nutzen, sind zwar 2:0 in Führung gegangen haben dann aber öfter kleine Fehler gemacht, so dass der Gegner ausgleichen konnte. Nachdem auch das letzte Kind des Gegners kam wurde es ein offener Schlagabtausch, mal ging Oranje in Führung, mal SC
Westend. So war es für beide Mannschaften nur fair, dass es zum Schluss 8:8 stand.
So Jungs, bis zum nächsten Mal.
Der rasende Reporter
Patrick
23.04.2016   SC Gatow – SC Westend 01      6:6
Im zweiten Punktspiel der Rückrunde waren wir sehr Ersatzgeschwächt und unsere Jungs kamen nur langsam ins Spiel. Der Gegner war gleich hellwach und schoss nach dem Führungstreffer auch gleich ein zweites Tor. Doch danach waren unsere Jungs wach und legten los wie die Feuerwehr, und mit einem lupenreinen Hattrick von Jamiro konnten wir mit einer 3:2 Führung in die Halbzeitpause gehen.
Am Anfang der zweiten Halbzeit war es ein offener Schlagabtausch und es gab auf beiden Seiten zahlreiche Chancen. Erst schossen sie den Ausgleich, kurz danach wir wieder die Führung, dann haben sie wieder ausgeglichen. Doch danach konnten wir uns sogar mit
2 Toren absetzen zur 6:4 Führung. Alle Tore für uns heute schoss Jamiro. Es gab auf beiden Seiten noch Chancen, doch nur dem Gegner gelang noch ein Tor zum 6:5. Erst in der Nachspielzeit gelang dem Gegner dann leider noch der Ausgleich, der auch zeitgleich der Abpfiff war. Am Ende war es ein gerechtes 6:6.
Die Jungs waren fair und hatten Spaß, genauso wie die Eltern und Trainer. Vielleicht haben wir im nächsten Spiel mehr Erfolg.
Bis zum nächsten mal
Marcus
09.04.2016   SC Westend 01 – WFC Corsa/Vineta 3:1
Nach einer langen Zeit in der Halle durften wir heute endlich in die Rückrunde starten. Die Spieler waren alle heiß auf das Spiel, was man auch in der ersten Halbzeit gesehen hat. Beide Mannschaften schenkten sich nichts, es wurde hart aber fair in die Zweikämpfe gegangen. Es zeigte sich der Trainingseinsatz der ersten Tage auf dem Grün. Es kam auch immer wieder zu dem ein oder anderem schönen Zusammenspiel, was uns zur Halbzeit auch eine 2:0 Führung bescherte. Die Tore schossen Max und Jamiro. Nach einer kurzen Pause ging es in die zweite Hälfte, in der auf beiden Seiten wieder um das runde Leder gekämpft wurde. Nach einer Ecke von Jamiro in den Rückraum wurde der Ball von Felix direkt unhaltbar in Netz geschossen.
Es waren noch gut 10 Minuten zu spielen und man merkte, dass den Jungs die Kraft so langsam ausging. Sie gingen nicht mehr so intensiv in die Zweikämpfe, die Folge war ein Gegentor zum Endstand von 3:1.
Alles in allem war es ein super Spiel von beiden Mannschaften, die Eltern beider Mannschaften haben Ihre Kiddis lautstark angefeuert.
Bis zum nächsten Spiel
Patrick
U7 – 1.G Junioren
19.09.2015   SC Westend 01 – CFC Hertha 06   6:5
Auch die 1. G-Jugend durfte heute bei schönem Wetter zum ersten Pflichtspiel ran. Der Gegner kam leider nur mit 4 Kindern, so dass wir dann spontan die Mannschaften gemischt haben, so dass alle Kinder Ihren Spaß hatten.
Nach der ersten Halbzeit sah es für Westend 01 gar nicht gut aus, wir lagen vier Null zurück, obwohl Max Herzmann und auch Michael Wonder ein paar gute Torchancen hatten . Für viele Spieler war es aber heute das erste Spiel, so dass Sie bestimmt sehr aufgeregt waren und mit der neuen Spielsituation erst einmal klar kommen mussten.
Wie geplant haben wir zur Halbzeitpause den Torwart getauscht, so dass Felix Koch in der zweiten Halbzeit draußen spielte und Max im Tor stand. Die Mannschaft war wie ausgewechselt. Jetzt fielen auch die ersten Tore und die Motivation stieg. Nachdem wir mit einem Elfmeter zum 3:4 verkürzten, konnten wir im Endspurt noch mit 6:5 gewinnen. Auch die neuen Spieler wurden in der zweiten Halbzeit immer besser und haben immer mehr Zweikämpfe gewonnen.
Vielen Dank auch den Jungs Alex und Viet, die beim Gegner ausgeholfen haben.
Insgesamt hatte alle Ihren Spaß, wir einen schönen Morgen und eine gute Motivation für weitere harte Arbeit, die noch auf alle zu kommt.
Bis zum nächsten Mal.
Patrick Koch